Schierke

über Elend nach Braunlage

#-#

Die Kalte Bode im Elendstal
Die Kalte Bode im Elendstal


Schierke Elend

  • 2,5 km
  • fester Forstweg
  • wahlweise Waldpfad
  • leicht bergab
  • sehenswert

Elend - Braunlage

  • 6 km
  • fester Weg und Waldpfad
  • eben
  • unattraktiv
  • nach Ländergrenze alternative Routen
  • "Gaststätte" Erbsensuppe

 

Grenzstätte zur Grenzöffnung
Gedenkstein zur Grenzöffnung


Der Weg von Schierke über Elend nach Braunlage ist der zweite Teil einer Tageswanderung. Der erste führt von Braunlage über Kaffehorst und die Schnarcherklippen nach Schierke.



Schierke nach Elend (2,5 km)

Wir beginnen mit dieser (Teil-)Wanderung an der Brücke, welche die "Alte Dorfstr." über die Kalte Bode führt. Auf dem rechtsseitigen Ufer des Flusses begeben wir uns auf dem Forstweg ins Elendstal.

Wir werden auf diesem ebenen, sehr gut begehbaren Weg bis kurz vor Elend bleiben. Er verläuft erst rechtsseitig der Kalten Bode und wechselt ungefähr auf halben Weg mit meiner massiven Brücke auf die linke Uferseite. Wer einen Pfad zu gehen bevorzugt, kann ca. 100 nach dem Einstieg auf einer Fussgängerbrücke auf den linksseitig verlaufenden Mühlenweg wechseln und an der eben o.g. massiven Brücke den Forstweg kreuzen um auf der rechte Uferseite seinen Weg fortzusetzen. Wir bleiben aber auf dem einfach zu begehendem Sandbrink.

Der Weg verläuft zunächst zwischen dem sehr steilen und mit großem Geröll übersähtem Hang des Barenberges und der ebenso mit großem Geröll übersähten Kalten Bode. Am Hang stehen zunächst noch Fichten, die mit flacher werdendem Hang, duch Laubwald, überwiegend Buchen, abgelöst werden. Im Bereich des Bode-Bettes steht ausschließlich Laubgehölz. Daher bietet sich dieser Weg insbesondere im Frühling an, wenn hier alle Pflanzen sprießen und das helle Laub noch genug Licht und Sicht läßt, dass man in der Bode einen Reiher stehen oder dicht über das Wasser fliegen sehen kann.

An der o.g. massiven Waldbrücke zweigt rechts sowohl ein steiler Weg zu den Schnarcher-Klippen ab und als auch der zu uns parallel laufende, rechtsseitige Waldpfad.

Nach ca. 200 m auf dem Forstweg bietet sich links bergauf einen Abstecher zur Schierker Burg an.

Weiter 500m weiter überqueren wir die Bode über eine über Beton-Stufen zu besteigende Fussgängerbrücke und an derem Ende gehen wir  noch ein kurzes Stück rechtsseitig der Wassers weiter. Sobald wir rechts vor uns eine Waldlichtung erblicken, halten wir darauf zu und erreichen hier direkt vor Elend den Bahnübergang der Alten Braunlager Strasse. Sie ist jetzt zu einem Forstweg umfunktioniert.

Am Bahnübergang steht eine Bank, auf der wir uns ausruhen und auf die Vorbeifahrt eines Dampfzuges warten können.

 

Elend nach Braunlage (6 km)

Vom Bahnübergang der Alten Braunlager Strasse gehen wir auf diesem Forstweg in einer Linkskurve kurz bergan in den Wald zurück. Der Weg führt uns durch Nadelwald zunächst weitab von der Autostraße (B27) nach Braunlage. Der Weg nach Braunlage ist gut ausgeschildert und verläuft mal weiter mal dichter an der B27 entlang. Wir gehen abwechseln auf Forstwegen, auf Waldpfaden und je nach Zielpunkt in Braunlage neben der Strasse.  Abgesehen von einer kurzen Wegstrecke, auf halbem Weg zwischen Elend und dem Bach Bremke, und der Überquerung der Bremke, ist dieser Weg ausgesprochen unattraktiv. Die eben genannte kurze Wegstrecke basiert, durch moorigen Untergrund bedingt, auf Knüppelstegen und kleinen Brücken. Die Überquerung der Bremke an sich ist weniger interessant, als die Tatsache, dass hier die innerdeutsche Grenze verlief und dementsprechende Informationen zu betrachten sind.

An dieser Ort müssen wir uns entscheiden. Entweder wir nehmen den ca. 3,5km weiten, aber abseits der Autostraße, verlaufenden Weg zum Großparkplatz. Oder wir gegen den kürzeren, ca. 2km, an der Strasse entlangführenden Rad-/Fußweg. Wir gehen parallel zur Strasse weiter und müssen Sie dazu überqueren. Zum einen kommen wir auf diesem Weg schneller zu Ziel; insbesondere dann, wenn man nicht zum Großparkplatz will. Das Ziel vieler Wanderer ist der Ortskern und genau dahin führt dieser Weg, er ist die Verlängerung der Elbingeröder Strasse. Außerdem haben wir die Möglichkeit, nach ca. 200m neben der Strasse gegangen zu sein, nach links in Richtung Kurpark (Ausgeschildert) abzuzweigen. Wie wir an dieser Stelle auch weitergehen, Braunlage ist nicht zu verfehlen.

#-#