Topographie

-

Diese Spalte bleibt für weitere interne / externe Links, kleine Bilder, Stichworte u.s.w.

Höhe 200 bis 1161m üNN


#




 

Der Harz erhebt sich, von Norden aus gesehen, wie ein von Ost nach West ansteigender Keil aus der norddeutschen Tiefebene.

Fährt man von Osten kommend bei Mansfeld - zwischen Aschersleben und Sangershausen - auf der Harzhochstrasse in den Harz, erlebt man eine sanftwellige, mit ausladenden Flusstälern geprägte Offenlandschaft mit Äcken, Grünflächen und Streuobstwiesen. Diese liebliche östliche Harzabdachung erreicht eine Höhe bis zu 400m ü. NN.

Zwischen Wippra und Harzgerode erreicht man den Unterharz der sich bis zu 600m ü.NN erhebt. Zu nennen sind hier der Auersberg (579m), der Ramberg (582m), die Große Harzhöhe (599m) und der Birkenkopf (600m). Die Bewaldung mit Buche, Eiche, Bergahorn und Fichte nimmt zu. Die Wiesenbäche mäandrieren in den enger werdenden Tälern. Herausragend ist hier das abwechselnd sanfte und wilde Tal der Selke.

Zwischen Hasselfelde und Tanne wechseln wir in den bis zu 700m hohen Oberharz mit seinen Hochflächen, Berwäldern, Bergwiesen, Kerbtalern und Seen. Der ehemalige Bergbau hat diese Landschaft durch die künstlich angelegten Grabenläufe und Stauseen stark geprägt. So wurde z.B der Oderteich im Jahre 1721 angelegt. Die Wormkesperre stammt gar aus dem 15.Jahrhundert. Der Oberharz fällt nach Norden, Westen und Süden schnell in die umgebene Tiefebene ab.

Der Hochharz liegt fast mittig, etwas nach Norden verschoben, im Oberharz. Der Brocken ist mit 1141m ü.NN der höchste Berg des Harzes. Kein anderer Berg außerhalb des Brockenmassives erreicht die 1000m-Grenze. Die nächst höheren Berge sind der Wurmberg (971m) und der Achtermann (926m).

Durch die exponierte Lage des Brockens, er liegt nahezu am Nordrand des Harzes, liegt der Gipfel des Brockens an 300 Tagen in Jahr im Nebel, wobei die umliegenden Landschaft gleichzeitig eine blauen Himmel zeigen kann. Mit seine Jahresdurchschnittstemperatur von 2,9°C - die des Harzvorlandes beträgt 7,8°C, den höchsten Windgeschwindigkeiten Deutschlands weist er ein alpines Klima auf. Sein Gipfel liegt oberhalb der Baumgrenze. Die am Brockenhang liegenden Hochmooren sich die Quellgebiete der Ecker und Ilse - beide verlassen den Harz direkt nach Norden -, der Bode - sie hält sich einige Zeit im Harz auf, bevor auch sie nach Norden den Harz verlässt - und der Oder, die ebenfalls einen längeren Weg durch den Harz nimmt, bevor sie in südliche Richtung den Harz verlässt.

 

#-#