Hahnenklee

einfach wundervoll

##-##


Heilklimatischer Kurort
Höhe 560m üNN
Einwohner ca. 1300
Stadtteil von Goslar

Info@hahnenklee.de
www.hahnenklee.de

T.: 05325/51040
F.: 05325/510416

 

 

 

 

 


  • am Fusse des Bocksberges ( 726m )
  • Seilbahn
  • Ski-Abfahrt
  • Hillracer Cross (Sommerrodelschlitten)
  • Monterroller
  • Bikepark
  • Stabkirche
  • Hallenbad
  • Oberharzer Wasserregal (Weltkulturerbe)

 


Von der Stabkirche in die Fußgängerzone[ MO ]


Lage/Karte



August 2008

Wir waren seit 2 Jahren nicht mehr in diesem Ort, den wir zuvor noch häufig besucht hatten und von dem uns jetzt berichtet wurde, dass er, um es vorsichtig auszudrücken, seinen touristischen Glanz verloren hätte.

Die Parkplatzsuche strafte die Behauptung lügen. Wir fanden zwar einen Platz in Zentrumsnähe, aber an derart viele parkende PKWs konnten wir uns nicht erinnern. Nach einem kurzen Blick in den wenig besuchten Kurpark glaubten wir die Touristen im Zentrum vorzufinden. Seine Straße war leer aber die Gaststätten voll von Menschen. Statt einer Mittgsmahlzeit haben wir uns vor "unsere" italienische Eisdiele gegenüber des ehemaligen Rathauses gesetzt, Eis bestellt und gewartet und gewartet.
Als wir noch vor einigen Jahren mit unseren Kinder hier Urlaub verbrachten, war es bei jedem Wetter einen angenehme Pflicht hier Eis zu holen und anschließend durch das Zentrum zu bummeln.

Das Zentrum beginnt am alten sehr gepflegten Rathaus und endet nach ca. 600m vor der Hang der Stabkirche. Entlang dieser als Fußgängerzone genutzten Straße befinden sich die Talstation der Seilbahn zum Bocksberg, diverse Gaststätten und Hotels und fast alle Geschäfte des Ortes.

In den Räumen des übernächsten Einganges befand sich der ehemalig einzige kleine Supermarkt des Ortes. Jetzt beherbergen sie eine Backstube. Während wir uns überlegten, wo die Einheimischen und die Urlaubsgäste heutzutage ihre Lebensmittel einkaufen, wurde uns das Eis serviert. Es war weder das Bestellte noch von guter Qualität. Für uns beginnt das Zentrum erst hundert Meter weiter in Richtung Kirche.

 

Hahnenklee-Bockswiese entwickelte sich um 1880 zu heilklimatischen Kurort. Das Wahrzeichen des Ortes ist die im norwegischem Stil erbaute Stabkirche. Sie feiert am 28.Juni 2008 ihr 100 jähriges Jubiläum.
Das Zentrum von Hahnenklee wirkt sehr gepflegt und mit Blumen, Bäumen, Brunnen und der Büste von Paul Linke liebevoll gestaltet. Der ein paar Meter entferne Kurpark ist zeitlos angelegt. Um seine beiden natürlich wirkenden Teiche sind die Wege ohne Höhenunterschied angelegt. Blumen in Beeten und Trögen schmücken die Rasenfläche und überwiegend junge Bäume werden in einigen Jahren ihren Schatten spenden. Das am Parkrand liegende Kurgastzentrum bietet in zwei Häusern u.a. ein Schwimmbad, die Post, einen Lesesaal, ein Kaffee - Sonntags ab 15:00 Tanztee - , öffentliche Toiletten und die Touristinformation.
Zusätzlich zur lange bestehenden Seilbahn zum Bocksberg, hat der Ort den abwechslungsreichen, großteils Rollstuhl gerechten Liebesbankweg (s.u.) und mehrere Downhill-Strecken eingerichtet.

Der Ort bemüht sich augenscheinlich um seine Gäste.

 

 

 

 

BikePark

Vom Bocksberg führen 6 Abfahrten in allen Schwierigkeitsstrufen in den Ort zur Talstation der Seilbahn. Die Streckenlängen liegen zwischen 500m und 1250m.

Ski-Alpin

6 Abfahrten von leicht bis schwer, 200m bis 1500m Länge, Beförderung mit 2 Schlepplifte, 1 Kiderschlepplift und Seilbahn

##-##