Harzgerode

--

##-##


Höhe 400m üNN
Einwohner ca. 5000

www.harzgerode.de
stadtinfo@harzgerode.de

Tel.: 039484 / 32421
Fax : 039484 / 32422


  • Schloß
  • Museum "Carlswerk"
  • St. Marienkirche
  • Bahhof HSB

Marktplatz ( Quelle MO )


Lage/Karte



Die Rodung, auf die der Ortsname hinweist, entstand wahrscheinlich schon vor dem 10. Jh. Die Stadt war lange Mittelpunkt des Unterharzer Bergbaues. Noch heute befinden sich im Ort zahlreiche Gießereibetriebe. Die Schmalspurbahn bewirkte seinen wirtschaftlichen Aufschwung und machte ihn zum Erholungszentrum. Das Schloss wurde 1550 an der Stelle eines älteren Baus errichtet. Das Parkett im Rittersaal soll aus dem Holz aller Baumarten des Harzes zusammen gesetzt sein. An der Ostseite des Marktes steht die Kirche St. Marien mit breitem Turm, bereits 1383 urkundlich erwähnt und 1699 umgebaut. In der Alten Münze in der Münzstr. (später im Schloss) wurden bis 1861 Münzen geschlagen und erste anhaltinische Taler geprägt.

 


Mit Ortsteile  Mägdesprung  |   Alexisbad  |   Dankerode
Neudorf  |   Königerode


Wanderwege nach Alexisbad, Mägesprung, Neudorf, Silberhütte sind ausgeschildert.

Die Silberhütte wurde 1692 gegründet, bestand jedoch nur 60 Jahre, Zuvor waren hier eine Ölmühle, eine Pottachenhütte und später auch eine Glashütte in Betrieb.

 

##-##